Ein neues Kleid pour la Mama

Hallo ihr Lieben!

Es ist soweit. Heute zeige ich euch mein neues Kleid, welches ich für die Hochzeit genäht habe. Bin gespannt, was ihr davon haltet.

Der Schnitt ist aus der Simplicity-Zeitschrift 03/2014, Modell 41 und machte mich neugierig, weil es bequem, figurumspielend und praktisch geschnitten zu sein schien. Also machte ich mich im Juli daran, die Teile zuzuschneiden.

Aber bitte erinnert mich das nächste Mal daran, dass ich nie nie nie wieder einen Großgrößenschnitt aus der Simplicity nähe. So eine Katastrophe. Ich dachte es sei schlau einen Schnitt zu wählen, bei dem ich nach dem mittleren Wert zwischen Ober- und Unterteilabmessungen gehe. Aber weit gefehlt. Was ich von den ursprünglich verwendeten 3 Metern Stoff alles abgeschnitten hab an „Anpassung“… da hätt ich noch drei weitere Kleider nähen können. Laut Maßtabelle hatte ich die richtige Größe eigentlich gewählt. Ich weiß, ich bin etwas disproportioniert was obere und untere Körperhälfte betrifft. Aber von welchem Oberkörper gehen die denn da aus? Hab ich schon erwähnt, dass ich solche großen Änderungen hasse? Das macht mich kirre. Ein Schnitt muss laut Größe zugeschnitten passen. Ggf. vielleicht noch etwas Weite in der Seitennaht rausnehmen, thats it. Ich glaub ich wäre wesentlich schneller gewesen, wenn ich mir den Stoff über’n Kopf geworfen hätte und dann alles von Grund auf neu abgesteckt und genäht hätte, als mich bei diesem Schnitt irgendwie in irgendeiner Form an die vorgegebenen Schnittteile krampfhaft orientieren zu müssen. Mal abgesehen davon, dass ich sowohl Oberteil als auch Unterteil manuell um eine Größe verkleinern musste (weil ich die kleinste Größe vom Schnittmuster schon gewählt hatte), hab ich noch die komplette Schulternaht eingekürzt, so dass das komplette Kleid um ca. 3 cm nach oben gerutscht ist. Jetzt saß wenigstens schonmal der Brustabnäher dort, wo er hingehört und die Naht, die Ober- mit Unterteil verbindet, saß optimal unter der Brust und nicht irgendwo im Nirvana zwischen Brust und Bauchnabel – nein auch die Taille wurde damit nicht gekennzeichnet. einfach nur UN. Mein Mann hat mir freundlicherweise beim Abnäher abstecken im Rücken geholfen. Aber trotz allem habe ich noch etwas Weite an der Seitennaht rausgenommen.

Nun himmelarschundzwirn sitzt das verdammte hübsche Kleid so, wie es soll. Aber ganz zufrieden bin ich trotzdem nicht. Abgesehen vom ganzen Frust gefällt mir der Schnitt nicht so gut, wie er in der Zeitung wirkt. Ja, er ist unheimlich bequem! Ich liebe die Rocktaschen (das Nähen hat mich auch ein paar Nerven gekostet) und auch die Falten in der Mitte gefallen mir sehr gut. Aber von der Seite hat das doch schon sehr etwas von Umstandsmode (die Bilder erspare ich mir und der Öffentlichkeit). Aus der Nummer bin ich nun eigentlich erstmal raus – dachte ich. Nun ja. Also entweder verschwindet das Kleid im Kleiderschranknirvana oder ich werde es aufgrund seiner Bequemlichkeit lieben und all meine ästhetischen Selbstansprüche über Bord werfen – zum jetzigen Zeitpunkt ist das wohl noch etwas unrealistisch. Aber gut. Den Praxistest hat es auf der Hochzeit letztes Wochenende schonmal überstanden.

Fazit: Das nächste Mal suche ich mir einen Schnitt nach der Oberweite aus und passe ggf. das Unterteil an meinen Allerwertesten an. Ich hab das Projekt jetzt ’ne ganze Weile vor mir her geschoben weil ich echt keine Lust hatte so viel abzustecken. Aber nun ist es vollbracht. Und ohne weiteres Geschwafel kommen jetzt die Bilder:

Frontanblick

Frontanblick

Schulter und Ausschnitt im Detai

Schulter und Ausschnitt im Detail

Tasche im Detail

Tasche im Detail

Falten im Detail

Falten im Detail

Rückansicht

Rückansicht

einseitig verdeckter Reissverschluss

einseitig verdeckter Reissverschluss

Schulter- und Reissverschlussnaht

Schulter- und Reissverschlussnaht

Frontansicht mit Jacke

Frontansicht mit Jacke

Rückansicht mit Jacke

Rückansicht mit Jacke

 

Habt noch einen schönen Abend!
Eure Steffi

 

Sag mir deine Meinung!
  • Super (4)
  • Interessant (1)
  • Ganz ok (0)
  • Langweilig (2)
  • Schlecht (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.