«

»

Schlechter Start ins Neue Jahr

Hallo ihr Lieben!

Wieviel Pech muss man eigentlich haben? Soll das ein guter Start ins Neue Jahr sein? Sind das die ersten Auswirkungen, weil unser Schatz an einem Freitag, den Dreizehnten geboren ist?!

Durch Zufall lesen wir in der Onlineausgabe der Allgemeinen Zeitung über die diesjährigen Silvesterschäden. Dies und jenes, nichts Außergewöhnliches. Doch dann das: ein Briefkasten der deutschen Post hat gebrannt. Ein mulmiges Gefühl macht sich in unserem Bauch breit. Doch hoffentlich nicht „unser“ Kasten um die Ecke? Haben wir doch am 31.12. einen großen Schwung an Babykarten eingeworfen. 28 an der Zahl. Von Hand gefertigte, aufwändig gebastelte Karten, mit viel Liebe zum Detail, entstanden in Linas Schlafpausen und jeder anderen freien Minute …

Haben wir eben diese Karten – wohlgemerkt stolz wie Bolle, weil endlich fertig gebastelt und unseren hohen Ansprüchen entsprechend 100%ig zufrieden mit dem Ergebnis – an Silvester in den Briefkasten geworfen. Mit dem Gedanken, dass der Kasten normal werktags gegen 17 Uhr geleert wird.

Und dann lesen wir vom Brand. Nach kurzer Recherche stellt sich raus, dass es sich wirklich um unseren Kasten handelt. Ooooooohjeeee! Das mulmige Gefühl wird stärker und stärker… Nun waren wir uns der Leerungszeiten nicht mehr sicher. Silvester ist ja schließlich kein offizieller Feiertag. Aber die Geschäfte und Postfilialen machen ja auch eher zu. Weitere Recherchen zu den sogenannten Brauchtumstagen ergaben, was wir schon befürchteten. Die Leerung fand bereits vormittags statt. Somit hatten wir nun also die Bestätigung, dass unsere 28! Briefe dem Brand zum Opfer gefallen sind. Und was nicht verbrannt ist, hat nun einen erheblichen Wasserschaden vom Löschen. So oder so sind die Karten ruiniert!

Der Schock sitzt tief. Okay – es ist „nur“ ein Sachschaden. Aber die ganze Zeit und Arbeit, die wir reingesteckt haben und auch die Kosten für das ganze Bastelmaterial und das Porto sind nicht unerheblich. Alles futsch! Wegen ein paar Hirnverbrannter Idioten, die der Meinung sind, sich einen Spaß draus zu machen, mit irgendwelchen Silvesterkrachern den Briefkasten in Brand zu stecken… Haahaa wie lustig! [Den Spakkos sollte man den Böller an die Hand kleben und anzünden, damit denen das eine Lehre ist!!!]

Was mich am meisten stört? Dass – solange kein Täter gefunden wird (wovon eigentlich auszugehen ist) – niemand für den Schaden aufkommt. Auch nicht die Post, weil ist ja unversicherter Versand.

Und mich stinkt’s auch an, dass wir so blöd waren, die Briefe an Silvester noch einzuwerfen, nur um sie noch für 58 Cent zu verschicken. Schließlich hätten wir ja sonst noch überall Ergänzungsmarken aufkleben müssen und da der Briefmarkenautomat defekt war, wären die Briefe frühestens am 2.1. rausgegangen und wir wollten ja schließlich auch mal einen Haken dransetzen.

Aber ganz ehrlich, wer rechnet denn auch damit, dass a) die Post zu anderen Zeiten entleert und b) dass in ganz Mainz ein einziger Briefkasten in Brand gesteckt wird und es sich dabei ausgerechnet um Unseren handelt in einer solch ruhigen Gegend?!

Wir waren entsetzt. Fassungslos. Wie gelähmt. Geschockt. Angepisst. Stinkesauer. Ich hätt heulen können. Und schreien. Doch lässt es sich nun eh nicht mehr ändern.

Was bleibt ist die Erinnerung an diese wundervollen Karten:

399 (1) 399 (2) 399 (3) 399 (5) 399 (4) 399 (7) 399 (6)

Hat nicht sollen sein…. 🙁 Tut mir nur auch sehr leid für die Empfänger…

Liebe Grüße
Eure Steffi

 

Sag mir deine Meinung!
  • Super (7)
  • Interessant (2)
  • Ganz ok (0)
  • Langweilig (1)
  • Schlecht (0)

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. avatar
    Heike

    Moin,
    beim Titel Deiner Mail und beim Weiterlesen dachte ich zuerst: hoffentlich ist nix mit dem Zwerg!
    Nun kann ich Dir nur sagen: sei froh, daß das mit den Karten passiert ist, und kein Leben einen Schaden nahm. Natürlich ist es zum wütend werden, aus der Haut fahren, Schreien und vielleicht auch Weinen. Aber Sylvester ist nun mal Sylvester – da schließen auch die Läden früher (die manchesmal sogar sonntags geöffnet haben!), und viele Leute benehmen sich wie in einem Ausnahmezustand. Das hat nix mit dem Geburtstdatum zu tun – denn Freitage und 13. gibt es sooo viele, und wenn man das Pech erwartet, kommt es leichter durch die Tür!
    Schick den Empfängern dieser verbrannten Karten eine Mail mit dem Link zu Deinem heutigen Post – das wird jeder verstehen.
    LG, und ein glückliches 2014 Euch allen,
    Heike

  2. avatar
    Mutti und Daddy

    Da habt ihr euch ja große Mühe gemacht. Schade, dass die Karte nicht angekommen ist.
    Aber so haben wir sie ja wenigstens mal in deinem Blog gesehen. Frei nach dem Motto:
    Das wäre Ihr Preis gewesen…

    Ganz liebe Grüße
    von den Markendörflern

  3. avatar
    Momo

    Liebe Steffi,
    es ist respektlos und infam, wenn etwas, in das man so viel Liebe, Mühe und Zeit investiert hat, von anderen missachtet und sogar mutwillig zerstört wird.
    Leider gibt es viele rücksichtslose Menschen, die augenscheinlich nur dann glücklich sind, wenn sie anderen Schaden zufügen können. Traurig – aber wahr.
    Ich kann deine Empfindungen (aus ähnlichen persönlichen Erfahrungen heraus) gut nachvollziehen.
    Dennoch möchte auch ich dir sagen: Sei froh, dass mit eurem Krümelchen alles in Ordnung ist! Papier lässt sich ersetzen. Und noch eines: Freitag, der 13., ist ein absoluter Glückstag; für euch – und Lina ganz besonders. Denn wer kann wie sie sein Geburtsdatum vorwärts rückwärts aufsagen – und es ist immer gleich = 13-12-13? ;)))
    Du hast zum Glück schöne Fotos geknipst von deinen zauberhaften Karten, die du uns au deinem Blog zeigen kannst. Und alle, die die Karten sehen wissen sofort, mit wie viel Herzblut du daran gesessen bist.
    Darum danke ich dir sehr, dass du uns deine Danksagungs-Karten zu Linas Geburt auch in der Lieblingswerke-Galerie der TOP 1 des Monats zeigst. Sie sind eines Favoriten würdig.
    Viele liebe Grüße und bis bald
    Momo

    1. avatar
      Steffi

      Vielen lieben Dank für deine Worte! :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>