Tick-tack. Tick-tack.

Hallo ihr Lieben!

die Überschrift verrät ja eigentlich schon ziemlich genau, um was es heute geht.

Mit der Umgestaltung meines Bastelbereichs im Dezember hat die Uhr über dem Esstisch nicht mehr unseren Erwartungen entsprochen. Also haben wir sie kurzer Hand auseinandergenommen und in einen Bilderrahmen gesteckt. Nämlich den von Ikea, wo man schön Platz hat! Designpapier passend zur Wand? Kein Problem! Hab ich da. Los geht’s! Ein paar Zahlen und Punkte ausstanzen. Wieder zusammen bauen. Fertig! Hier ist nun das Ergebnis:

War das vielleicht ein Akt, das schöne Designerpapier zu zerschneiden – diente es mir doch bisher immer nur den Streicheleinheiten! Viel zu schön, um es zu verbasteln! Aber ich habe Mut bewiesen und das Ergebnis erfreut mich nun bei jedem Blick auf die Uhr – hat sich also gelohnt 😀

Seid lieb gegrüßt aus dem verschneiten Mainz
Steffi

PS: Denkt an meine Sammelbestellung morgen abend. Vielleicht braucht ihr noch eine winzig-kleine Kleinigkeit?!?

Sag mir deine Meinung!
  • Super (0)
  • Interessant (0)
  • Ganz ok (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)

2 Kommentare

  1. soooo viel Mut – aber er hat sich gelohnt. Sieht spitzenmäßig aus!

    LG Carola

  2. Hallo Ihr Lieben im verschneiten Mainz,
    bei uns sieht es nicht besser aus.
    Die Uhr ist richtig toll geworden. Super, super …….. .
    Hast du noch mehr solche Ideen? Machst du auch weiterhin noch Karten. Mein Bestand hat abgenommen.
    Liebe Grüße aus Hohenwalde von Groß und Klein.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.